Skip to main content

Longierabzeichen

Der Basispass oder die RA 7 und RA 6 sind Pflichtvoraussetzungen für alle Longierabzeichen

LA 5: ehemals DLA 4, Praktische Anforderungen: Longieren: Sicherheit im Umgang mit den Hilfen (Stimme, Longe, Peitsche), Sicherheit in der Verschnallung der Hilfszügel und beim Hand-wechsel, Anwendung der Ausbildungsskala auf das Longieren, Erkennen sichtbarer Anhalts- und Ansatzpunkte für die weitere Arbeit, Stationsprüfungen: 1. Fachgespräch in Reflexion auf das praktische Longieren, 2. Kenntnis der einschlägigen Bestim-mungen des Tierschutzgesetzes, 3. Bodenarbeit

LA 4: ehemals DLA 3, Praktische Anforderungen: Longieren: Sicherheit im Umgang mit den Hilfen (Stimme, Longe, Peitsche), in der Verschnallung der Hilfszügel und beim Handwechsel, An-wendung der Ausbildungsskala auf das Longieren, Erkennen sichtbarer Anhalts- und Ansatzpunkte für die weitere gymnasti-zierende Arbeit, Stationsprüfungen: 1. Fachgespräch in Reflexion für das praktische Longieren (Longier/Reitlehre), 2. Kenntnis der einschlägigen Bestimmungen des Tierschutzgesetzes, einschließ-lich Transport

LA 2: bleibt DLA 2, Praktische Anforderungen: Longieren und Langzügelarbeit: Sicherheit im Umgang mit den Hilfen (Stimme, Longe, Peitsche), in den verschiedenen Möglichkeiten die Dop-pellonge anzuwenden und beim Handwechsel, Erkennen sicht-barer Anhalts- und Ansatzpunkte für die weitere Arbeit, Stations-prüfungen: 1. Fachgespräch in Reflexion für das praktische Longieren (Longier/Reitlehre), 2. Kenntnis der einschlägigen Bestimmungen des Tierschutzgesetzes, einschließlich Transport